Sie sind in aller Munde: IoT, Industrie 4.0, Big Data, Business Intelligent(BI) und Business Analytics(BA) – doch an der Umsetzung hapert es gewaltig.Die Datenmenge wächst kontinuierlich und doch wird, zum Teil mangels geeigneten Methoden oder Organisationsformen, vor allem in den klein- und mittelständischen Betrieben die Entscheidungsfindung in zeitintensiven Sitzungen mit vielen Abteilungen und noch mehr Bauchgefühl getroffen.

Dabei geht das mit Werkzeugen wie BI und BA deutlich besser, schneller und fundierter. Das kann BI/BA im operativen Bereich u.a. erreichen :

  • Den Betrieb in den Zustand versetzen, dass eine Person allein und ohne Rückfragenbedarf die Entscheidungen fundiert fällen kann
  • Personenunabhängig
  • Schnelle und dynamische Abfragen- und Ergebnisgenerierung (Ad-hoc)
  • Über alle Bereiche eines Unternehmens
  • Ohne zusätliche Listen, Auswertungen oder Programmierungen

Dazu werden große Datenmengen (Big Data) mit BI und BA analysiert und ausgewertet. Selbstlernende Datenbanken unterstützen dabei Vorhersagen zu
  • Vorbeugende Instandhaltung
  • Umsatzplanung
  • Personalentwicklung
  • Produktionsplanung
  • Trendberechnungen jeglicher Art
  • Lageroptimierung ...

Dabei soll der Ausführende weder Kenntnisse über die Datenstruktur haben noch soll er ein studierter IT Fachmann sein.