BFZ / CIMOS - ERP: Cimos-PPS

PPS


F: Kann ein Fertigungsauftrag jederzeit geändert werden?
A: Ja, jederzeit, auch nachdem der FA fertiggemeldet wurde!

F: Findet eine automatische Stücklistenabbuchung statt?
A: Ja, bei der Rückmeldung aus der Fertigung (manuell oder über BDE)

F: Werden die Bestände der Halbfabrikate geführt?
A: Ja, die Rückmeldung des letzten Arbeitsgangs einer Baugruppe
bucht das Teil automatisch auf das Lager.

F: Wie viele Stufen kann eine Stückliste haben?
A: Bis zu 10 Fertigungsstufen.

F: Vor-, Mitlaufende-, und Nachkalkulation vorhanden?
A: Ja, Layout frei einstellbar

F: Existieren neben den Arbeitsgängen auch "Referenz" Arbeitsgänge?
A: Ja, Referenzarbeitsgänge und Referenzarbeitspläne können als
Kopievorlage genutzt werden.

F: Sind grafische Übersichten möglich?
A: Ja, in verschiedensten Kombinationen (Maschine, Werkzeug, Werkstoff).

F: Ist Barcodedruck möglich?
A: Ja, frei platzierbar.

F: Wird bei der Terminierung der kritische Weg zw. Kapazitätsstelle
und Werkzeug berücksichtigt?

A: Ja, Kritischer-Weg-Terminierung

F: Kann auch manuell rückgemeldet werden, oder benötige ich eine BDE ?
A: Manuelles Rückmelden der Arbeitsgänge möglich.
Mittelfristig ist eine Rückmeldung über Terminals anzustreben.

F: Kann die Leistung der Mitarbeiter ermittelt werden ?
A: Mit der Rückmeldung der Arbeitsgänge werden die Daten automatisch
abgestellt, so dass jederzeit ermittelt werden kann, WER, WAS, WANN,
IN WELCHER ZEIT durchgeführt hat, inkl. Nacharbeitstatistik, Störgründe etc.

F: Betriebsmittelverwaltung vorhanden ?
A: Ja. Inklusive autom. Erinnerung des Instandhaltungstermines (nach Zeit
und Fertigungsmenge)